Sie sind nicht eingeloggt! [ - Startseite - Login - Registrieren - ] Samstag, der 29. April 2017

Navigation
· Startseite
· F.A.Q.
· Memberliste
· User-Online
· Bausätze ausgepackt
· Bauberichte
· Tipps und Tricks
· Buchempfehlung
· Videosammlung
· Download-Center
· Ersatzteil-Datenbank
· Bildergalerie (alt)
· Bildergalerie (User)

Forum (Übersicht)
· Forenübersicht
· RCPanzer Boards
· Gemeinschaftsprojekte
· Marktplatz

Forum (Aktuell)
· Aktuelle Beiträge

Links
· Hersteller/Onlineshops
· Private Webseiten
· Museen
· Magazine
· Info/Plattformen
· Club´s/Community´s

Impressum
· Impressum/Kontakt
· Disclaimer

Ein kleiner Rundgang auf der Modell-Hobby-Spiel 2007 in Leipzig

Ein kleiner Rundgang auf der Modell-Hobby-Spiel 2007 in Leipzig

Zum 12. Mal fand vom 12.-14. Oktober 2007 die besucherstärkste Publikumsmesse für Modellbau, Modelleisenbahn, Spiel und kreatives Gestalten in Leipzig statt. Da ich es kaum erwarten konnte und auf weniger Ansturm als am Wochenende hoffte bin ich gleich am Freitag auf das neue Leipziger Messegelände gefahren. Ein Leipziger wie ich kann sich dazu einfach in die Straßenbahn setzen und mit der Eintrittskarte kostenlos zur Messe und zurück fahren. Die letzten Schritte zur Eingangshalle werden wie jedes Mal immer schneller - das Messefieber hatte mich wieder gepackt.

·

Auf dem Messeteich vor der Eingangshalle liefen schon die Motoren der Rennboote des Junior Racer Cup warm der im Rahmen der Messe stattfand. Die große Eingangshalle stand auch dieses Jahr wieder den Indoor-Drachen und Airbrushkünstlern zur Verfügung.

·

Die verschiedenen Themen der Messe verteilten sich auf 5 Hallen:

- Modelleisenbahnen, RC-Cars, Trucks, Plastik-Modellbau, Vorführungsflächen für Trucks, Schiffe, RC-Panzer in den Hallen 1, 3 und 5
- Hubschraubervorführungen und Verbrenner-Minicar-Rennbahn in Halle 4
- Kreatives Gestalten, Basteln, Brettspiele, Floristik, Spielzeug, Lego in Halle 2

Letztere Halle ist zwar auch einen Besuch wert aber diesmal war dafür einfach der Tag zu schnell um.
Diesmal geht die Messe auch mit 2 Weltrekorden in das Guinnessbuch der Weltrekorde ein. Im Rahmen des 2. KreativTages entstand die größte Christbaumkugel der Welt mit 5 Metern Durchmesser (den passenden Weihnachtsbaum werden wir wohl auf der nächsten Biochemiemesse bewundern dürfen). Der 2. Rekord wurde beim Simultanpuzzle aufgestellt; 333 Puzzler puzzelten 39963 Puzzles in knapp einer Stunde zusammen.

·

Meine Einkaufsliste war auch dieses Jahr nicht zu kurz und die anderen Hallen einfach zu interessant so daß ich nicht dazu gekommen bin bei all diesen Aktionen dabei zu sein. Apropos Einkaufen, das Spektrum der Händler war auch dieses Jahr wieder sehr umfanreich und deckt im Prinzip den ganzen Modellbaubereich von der Farbdose bis zur CNC-Maschine ab. Mir ist das jedesmal sehr recht da ich meistens eine Vielfalt an Kleinkram (manchmal auch Großkram wie meinen Airbrushkompressor) auf meiner Liste habe und gerade auch die Gespräche mit den Händlern viele Informationen und Tips bringen. Außerdem habe ich vor einigen Jahren auf dieser Messe das erste Mal einen FAMO als Baukasten von Tamiya gesehen und wußte gleich : der isses ! Bei der Firma Weissmetall hatte ich ein längeres informatives Gespräch zu den verschiedenen Silikonen. Der z.Z. sehr hohe Wismutpreis hielt mich allerdings vom Anschaffen größerer Mengen meiner bevorzugten Legierung ab. Dafür habe ich bei Wabeco einigen Kleinkram erstanden.

·

Nun war es aber auch an der Zeit mal am Gelände der RK-Modellbau vorbeizuschauen. Und da stand er: der Leo 1:7 des Leo-Gemeinschaftsprojekts hier aus dem Forum. Mit Günther habe ich dann ein Weilchen über das imposante Gefährt gesprochen. Obwohl noch einige Arbeiten an den Außendetails anstehen sieht der Leo einfach mal schon super gut aus. Weiterhin war der MAN SX 2000 für mich ein weiterer Hingucker. Auf die Frage was es so an weiteren Neuigkeiten gäbe, deutete Peter Müller verschmitzt auf das sich drehende Radar an seinem Gepard. Das Fahrgelände zeigt von Jahr zu Jahr mehr Details und Gestaltungselemente - wenn da mal nicht in dem einen oder anderen ein verkappter Landschaftsgestalter schlummert. AFV präsentierte sein immer umfangreicheres Sortiment nun recht puplikumswirksam in einer Vitrine.

·

Aber auch die anderen Fahrgelände waren recht anspruchsvoll - auf dem Modell-Truck-Trial-Gelände gab es sogar einen Wasserlauf auf dem z.T. recht hoch aufgeschütteten Terrain. Weiterhin tummelten sich Bau-und Landmaschinen und die Trucker auf ihren Geländen. Hier gab es immer was zu sehen weil auf einem Fahrgelände war immer was los.

Nun war es erstmal Zeit für eine Stärkung. In fast allen Hallen gibt es dazu meist mehrfach Gelegenheit. Trotzdem muß man schon mit längeren Schlangen rechnen - vor allem am Wochenende um die Mittagszeit. Nach erträglicher Wartezeit hatte ich dann endlich mein Bierchen.

·

Da auf meiner Einkaufsliste noch zu wenige Punkte abgearbeitet waren bin ich dann weiter und habe Axels-Modellbaushop einen Besuch abgestattet der sich einen Stand mit Imperial-Modellbau teilte. Bei Axel habe ich dann noch einige Kleinteile für meinen Tamiya Tiger erstanden und konnte einen Blick auf den Panther mit neuen Zubehörteilen werfen. Bei Imperial geht es eher Heng Long-lastig zu, aber das umfangreiche Zubehör für 1:16 Dioramen ist schon beeindruckend. Außerdem war das Umbaukit für den Heng Long Panther zum Jagdpanther zu sehen. Der Schwere Wehrmachtsschlepper in 1:16 war zwar nur ein Standmodell, an einem RC-Umbau wird aber bereits gearbeitet.

·

Beim weiteren Rundgang habe ich mir noch die Ausstellungsstücke der verschiedenen Modellbauvereine angesehen. Die Modelle reichten von Figuren über einzelne Fahrzeuge zu Dioramen. Hier kann man sich manchmal richtig festsehen - man endeckt immer wieder Details und staunt über die Lebendigkeit der Darstellung. Besonders gelungen fand ich die BR52 vor dem gesprengten Gleis und den in Reparatur befindlichen Kübel in 1:9.

·

Eine besondere Faszination üben auf mich immer die Eisenbahnanlagen aus. Hier verbrachte ich einige Zeit - nicht nur weil es auch immer eine recht große Fläche für die Modellbahner gibt sondern weil viele einzelne Anlagen sehr viele schöne Details bieten und man sich einfach ein paar Minuten davor entspannen kann. Es waren von der Gartenbahn, Spur 0, H0, TT, N und Z eigentlich alle Spurweiten vertreten. Besonders gefiel mir die Anlage der polnischen Modellbahner da sie viel Wert auf die Alterungen der Züge und Landschaftsgestaltung legten. Damit sah es nicht so nach Spielzeug aus. Außerdem wurde hier die Fahrpläne noch per Anlagentelefon abgestimmt und die Züge manuell gesteuert. Das finde ich lebendiger als die automatisch ablaufenden Anlagen. Neu waren für mich die super flexiblen Weichenantriebe über kleine Servos. Dazu kann man einen Weichendekoder für jeweils 2 Weichen individuell programmieren und so Ausschlag und Tempo jeder Weiche programmieren. Das hatte natürlich seinen Preis :) ...

·

Nach sieben Stunden auf den Beinen und voller schöner Eindrücke habe ich dann den Heimweg angetreten. Aber schon beim abendlichen Betrachten der Bilder war mir klar: das Jahr bis zur nächsten Messe wird wieder einmal viel zu langsam vergehen...

Auf der Internetseite zur Messe findet ihr nochmal ausfürliche Informationen und weitere Bilder. http://www.modell-hobby-spiel.de/

(c) 2007 Matthias Pabst (panzerpabst) für rcpanzer.de

Hier nun noch einige Bilder von mir:


 
Bildergalerie (alt)
45.jpg

Ältere News
· Neuer Tiger im Maßstab 1/6
· Panther Ausf. A
· Tamiya bringt Leopard2A6 in 1/16!!!
· Gedenkstätte Seelower Höhen
· Bergepanther der WTS in Koblenz
· Update in der Usergallerie
· RAD & KETTE jetzt zweimal jährlich
· Kai´s M1 Abrams von Marui - neu in der Usergallerie
· Nach 40 Jahren - M47 Patton aus Kümmerbruck
· Bilder vom Treffen in Recklinghausen - jetzt online in der Usergallerie

[ News-Archiv ]

User-Online: Forum

User-Center
· Login
· Registrieren
· Daten vergessen?

Registrieren Sie sich hier ganz kostenlos und stellen Sie sich Ihre Seite nach Ihren Wünschen zusammen.