Boardnews:   Editieren von Beiträgen Du bist noch nicht registriert/eingeloggt !
RC-Panzer
  RC-Panzer Boards
    Elektronik, Akkus, Fernsteuerungen
      Anfängerfrage zum Anschluss der Fahrtregler, V-Mischer, Elektronik
[ - Registrieren - Login - Passwort? - Hilfe - Suche - Kategorien wählen - F.A.Q. - ] Das Board hat 5215 registrierte Mitglieder
Davon 177 im letzten Monat im Board aktiv
1 Mitglied, 1 Gast und 52 Webcrawler online
[ - Aktuelle Beiträge - RC-Panzer-Homepage - Fanlandkarte - Board Regeln - ]

Thema: Anfängerfrage zum Anschluss der Fahrtregler, V-Mischer, Elektronik

[ - Antworten - ]
Seiten: [1] (2) 
08.09.2023, 16:23 Uhr
G3RD besucht im Moment nicht das Board.G3RD eine private Nachricht schreibenG3RD
Hallo zusammen,

vielleicht ne saublöde Frage, aber ich bin mir echt nicht sicher...

ich möchte nen endlich meinen 1:10 KöTi in Bewegung setzen.

Vorhanden: 2 Akkus, für jeden der zwei Motoren einen, zwei ESCs, ein V-Mischer, ein Empfänger und ne Funke.

Nun bin ich mir mit dem Anschließen der ESCs /Motoren nicht sicher. Plan ist, beide Motoren direkt an die Akkus. Über die ESCs wird ja der Empfänger versorgt. Da ja über beide der Empfänger mit Strom versorgt werden würde. Muss ich nun an einem der beiden das rote Kabel entfernen bevor ich es an den V-Mischer anschließe? Oder sperrt der V-Mischer den Stromfluss von einem der ESCs?
Als V-Mischer habe ich diesen hier:
https://www.modellbau-regler.de/shop/product_info.php?products_id=124


Gibt es noch etwas zu beachten, das mir die Elektrik nicht abraucht?
Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt. Der Elektro-Kram ist nicht so meine Stärke.

Vielen Dank für die Hilfe!

Gruß
Marc
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
08.09.2023, 20:48 Uhr
Radfahrer besucht im Moment nicht das Board.Radfahrer eine private Nachricht schreibenRadfahrer


Hallo Marc.
Suchfunktion regelt, aber na gut, nochmal:

Die Motoren kommen NICHT direkt an die Akkus, sondern an die Fahrtregler, die Fahrtregler an die Akkus und an V-Mischer, der V-Mischer an den Empfänger.
Und JA, eine rote Ader von einem Regler muss ab, ich popel die immer am Servostecker raus, um sie bei Bedarf auch wieder reaktivieren zu können. Man kann sie auch einfach durchknipsen und die Enden Isolieren.
Viel Erfolg!
--
Isch ´abe ga´ keine Fahrrad!

Olaf (der Radfahrer)
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
08.09.2023, 23:12 Uhr
Oldchap besucht im Moment nicht das Board.Oldchap eine private Nachricht schreibenOldchap


Hallo Marc,

getrennte Akkus für die Fahrmotoren sind nicht empfehlenswert, denn ein Akku wird immer früher leer als der andere, und dann ist das Modell praktisch nicht mehr fahr- bzw lenkbar. Wenn schon 2 Akkus rein sollen, würde ich die parallel schalten. Das ist zwar auch nicht ganz optimal, aber allemal besser als getrennte Akkus, weil das Modell dann bis zum Schluss steuerbar bleibt.

Eine Sicherung wäre auch nicht verkehrt.
--
Viele Grüße

Gerhard

_________________________
Bigtanks-Köti 1:6, Hermann-Porsche-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6, Armortek-Japa 1:6, Spearhead Pz. IV 1:6
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
09.09.2023, 10:03 Uhr
G3RD besucht im Moment nicht das Board.G3RD eine private Nachricht schreibenG3RD
Guten Morgen Radfahrer und Oldchap,
die Suchfunktion hatte ich genutzt. Aber entweder ich habe es überlesen oder die falschen Stichworte benutzt.. ich hab nichts gefunden dazu.
Vielen Dank für deine Antwort. Und ja: Die Akkus kommen an den Fahrtregler. Da hab ich mich verschrieben.
Zu den Akkus: Wenn ich zwei Akkus nutze kann ich länger fahren als mit nur einem und das Problem mit der Unsteuerbarkeit wenn einer früher leer wird tritt erst gegen Ende der Fahrtzeit auf.
Ich nutze zwei 540er brushed Motoren und will die Akkus nicht über Gebühr belasten.

Gruß
Marc
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
09.09.2023, 10:27 Uhr
Oldchap besucht im Moment nicht das Board.Oldchap eine private Nachricht schreibenOldchap


Hallo Marc,

ja klar, das Problem des zuerst leeren Akkus tritt nur gegen Ende der Fahrzeit auf. Aber wer weiß schon (ohne Überwachung im Modell), wann dieses Ende erreicht ist, solange man keine Erfahrungswerte dazu hat? Bei einem 1:16-Plastikmodell ist das sicher problemlos; das trägt man bei leeren Akkus mal eben zum Auto oder zum Haus zurück, falls man damit überhaupt außerhalb des Grundstücks fährt. 1:10 ist ein Maßstab, in dem ein Modell auch mal 40 kg erreichen kann; außerdem ist man damit i.d.R. nicht nur daheim unterwegs. Da gelten für den Transport schon andere Bedingungen.

Wenn es um Bleikakkus geht (AGM etc.), sollten die mit Blick auf die Lebensdauer (Anzahl der Ladezyklen) sowieso nur zur Hälfte leergefahren werden. Da tritt das Problem eines leeren Akkus sowieso nicht auf. Moderne LiFe-Akkus sind natürlich noch eine ganz andere Hausnummer, denn die sind bei gleicher Leistung viel kleiner, leichter und langlebiger als Bleiakkus.

Ein großer Akku ist übrigens immer besser als 2 kleine, wenn der verfügbare Platz das zulässt. Außerdem ist es natürlich ein Vorteil, nur einen einzigen Akku überwachen und laden zu müssen.


--
Viele Grüße

Gerhard

_________________________
Bigtanks-Köti 1:6, Hermann-Porsche-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6, Armortek-Japa 1:6, Spearhead Pz. IV 1:6
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
13.11.2023, 11:51 Uhr
Gixxertreiber besucht im Moment nicht das Board.Gixxertreiber eine private Nachricht schreibenGixxertreiber


Hallo Marc,

Welche Funke wirst du verwenden?

Ich würde auch eher zu einem Akku tendieren. Dann lieber größer dimensionieren und Spaß haben.

Ich habe auch LifePo4 jetzt mal zum Test genommen.

Du könntest auch einen passenden Regler nehmen (Sabertooth z.B.) dann sparst dir auch einiges an Bastelei. :dance1:

Grüße aus Altdorf

Danny
--
-> TANKS A LOT <-
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
13.11.2023, 15:37 Uhr
G3RD besucht im Moment nicht das Board.G3RD eine private Nachricht schreibenG3RD
Hallo Danny

Ich habe noch eine Flysky FS I6 mit entsprechendem Empfänger die ich gerne verwenden möchte.
Vielleicht mach ich irgendwann mal den Sprung auf Open TX oder ähnliches. Ich fürchte, das kommt spätestens wenn es an meinem 1:6 Jagdpanther an die Elektrik geht.

Akkus habe ich momentan 6200mah 60C Akkus. Bin mir nur nicht sicher, ob die für solobetrieb ausreichend sind oder ob ich was größeres brauche.

Gruß
Marc
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
13.11.2023, 16:22 Uhr
Oldchap besucht im Moment nicht das Board.Oldchap eine private Nachricht schreibenOldchap


Hallo Marc,

LiPos würde ich in einem Panzer nicht verbauen; das wäre mir zu unsicher. LiFes sind da schon eine ganz andere Hausnummer in Sachen Sicherheit. Bei 1:10 könnte ich mir Kapazitäten ab 10 Ah vorstellen, aber das ist extrem abhängig vom Fahrgelände, von der Fahrweise (Kurven!) und natürlich von der gewünschten Fahrzeit.
--
Viele Grüße

Gerhard

_________________________
Bigtanks-Köti 1:6, Hermann-Porsche-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6, Armortek-Japa 1:6, Spearhead Pz. IV 1:6
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
13.11.2023, 16:29 Uhr
G3RD besucht im Moment nicht das Board.G3RD eine private Nachricht schreibenG3RD
Hallo Gerhard,
das mit dem LiFePo habe ich mir auch schon überlegt, da sehr sicher.
Muss ich da etwas besonderes beachten, da das System auf 7,4V ausgelegt ist und die die ich so finde alle mind. 12v haben. Kann ich da die bestehenden Komponenten weiternutzen?
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
13.11.2023, 17:22 Uhr
Panzer1905 besucht im Moment nicht das Board.Panzer1905 eine private Nachricht schreibenPanzer1905


Hallo Marc,

wieviel wiegt den dein Köti ?

meiner in 1:10 wiegt knapp 30 Kg
Denke mal das du mit 7,2 Volt nicht weit kommst.
--
Gruß Arnd

Wenn einer Rechtschreibfehler findet darf er sie behalten :-)
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
13.11.2023, 17:23 Uhr
Panzer1905 besucht im Moment nicht das Board.Panzer1905 eine private Nachricht schreibenPanzer1905


quote:
Original von Panzer1905:
Hallo Marc,

wieviel wiegt den dein Köti ?

meiner in 1:10 wiegt knapp 30 Kg
Denke mal das du mit 7,4 Volt nicht weit kommst.
--
Gruß Arnd

Wenn einer Rechtschreibfehler findet darf er sie behalten :-)




--
Gruß Arnd

Wenn einer Rechtschreibfehler findet darf er sie behalten :-)
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
13.11.2023, 18:04 Uhr
G3RD besucht im Moment nicht das Board.G3RD eine private Nachricht schreibenG3RD
Hallo Arnd,
genau gewogen habe ich ihn noch nicht, aber er müsste so um die 20kg rum liegen. Fahrversuche mit 7,4V waren recht erfolgreich.
Die Frage ist, ob die Motoren und die ESCs die Mehrspannung verkraften oder ob ich da was neues brauche, da die mit 7,4V angegeben sind.
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
13.11.2023, 19:24 Uhr
Gixxertreiber besucht im Moment nicht das Board.Gixxertreiber eine private Nachricht schreibenGixxertreiber


Hi Marc,

also ich glaube ich würde, ohne hier klugscheißen zu wollen, in einen guten Regler und zwei 12V-Motoren investieren.

Dann biste Spannungstechnisch auf der sicheren Seite und hast kein Gefrickel mit Mischern oder sonst was.

Beste Grüße aus Altdorf

Danny


--
-> TANKS A LOT <-
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
13.11.2023, 20:03 Uhr
G3RD besucht im Moment nicht das Board.G3RD eine private Nachricht schreibenG3RD
Hi Danny
Ich glaube, da führt wohl kein Weg dran vorbei, um das dann vernünftig zu betreiben.
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
13.11.2023, 20:07 Uhr
Panzer1905 besucht im Moment nicht das Board.Panzer1905 eine private Nachricht schreibenPanzer1905


Hi Marc,
kann Danny voll zustimmen, der Sabertooth Regler ist sehr feinfühlig und preislich passt der auch.
Ich habe den in mein Tiger 1:10 verbaut und bin sehr zufrieden damit.

https://youtu.be/3hZcw0Xrrak?si=V-5iohj7_Cnb1RT9
--
Gruß Arnd

Wenn einer Rechtschreibfehler findet darf er sie behalten :-)
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
Seiten: [1] (2) 
[ - Zurück - Antworten - ]

Forum-Jump: