Boardnews:   Editieren von Beiträgen Du bist noch nicht registriert/eingeloggt !
RC-Panzer
  RC-Panzer Boards
    Lackierung, Alterung
      Airbrush mit Revell-Farben
[ - Registrieren - Login - Passwort? - Hilfe - Suche - Kategorien wählen - Chat - F.A.Q. - ] Das Board hat 4742 registrierte Mitglieder
Davon 234 im letzten Monat im Board aktiv
156 User gerade im Board online
[ - Aktuelle Beiträge - RC-Panzer-Homepage - Fanlandkarte - Board Regeln - ]

Thema: Airbrush mit Revell-Farben

[ - Antworten - ]
Seiten: 1  [ 2 ]
31.08.2019, 11:27 Uhr
scenic99 besucht im Moment nicht das Board.scenic99 eine private Nachricht schreibenscenic99
Bob der Baumeister



Hi Frank,

danke für deinen Tip.

Habe gestern gesehen, dass Dennis sich den Artikel durchgelsen hat ... er hat nicht drauf geantwortet ... wird wohl schon seinen Grund haben ?(


Gruß
Dirk
--
email@dirkkristen.de

http://www.dirkkristen.de
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
31.08.2019, 13:21 Uhr
scenic99 besucht im Moment nicht das Board.scenic99 eine private Nachricht schreibenscenic99
Bob der Baumeister



Hi,

oh mein Gott ... das habe ich ja jetzt erst gesehen ...

@ Gerhard "Oldchap"
das ist jetzt nicht dein Ersnt oder ?(
Bitte sag mir jetzt nicht das du uns im Ernst auf Gefahren innerhalb des Modellbau hinweisen willst ... Nein .. Oder ?

Aus aktuellem und gegebenen Anlaß ...

... es ist sogar tödlich sich als Motorradfahrer zum Schutz gegen Regen unter eine Brücke zu stellen !!!


Bitte nicht ... Bitte sagt mir jetzt nicht, dass wenn man Strom aus der Steckdose holt um seine Akkus zu laden total gefährlich sein kann.


Gruß
Dirk
--
email@dirkkristen.de

http://www.dirkkristen.de
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    Beitrag 1 mal editiert. Zuletzt editiert von scenic99 am 31.08.2019 13:23.
31.08.2019, 13:32 Uhr
jhamm besucht im Moment nicht das Board.jhamm eine private Nachricht schreibenjhamm


Hallo Dirk,
Gerhard hat es nur gut gemeint.
Ich bin über Deine Antwort entsetzt - da sieht man was Lösungsmittel anrichten...

--
Grüße
Jürgen
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
31.08.2019, 13:52 Uhr
scenic99 besucht im Moment nicht das Board.scenic99 eine private Nachricht schreibenscenic99
Bob der Baumeister



Hi Jürgen,

da hast du wohl etwas absolut missverstanden ... !!!
Aber war klar ... wenn man etwas falsch lesen will dann tut man es halt - so ist das beim Schreiben nunmal.

Ich verachte nicht die Motorradfahrer die sich zum *Schutz* vor Regen unter eine Brücke gestellt haben ... NEIN
Sie tun mir leid und ich finde das ganze tragisch !!!

Ich fiinde es nur etwas lächerlich jetzt hier jeden Beitrag zu durchsuchen ob es irgendwelche Gefahrenquellen geben könnte oder nicht.
Wer nicht weiß, das es im Modellbau gefahrenquellen gibt der sol les sein lassen.

Glaubst du allen ernstes, der Gerhad würde sich freuen wenn ich ihm in jeden seiner Beiträge reinschreiben würde wie gefährlich es sein kann ein Cutter, Schraubendrehe, Hammer, Zange usw. in die Hand zu nehmen, etwas an der Bohrmaschine, Drehmaschine, Fräsmaschine usw. zu fertigen.
Oder einen Kiloschweren Panzer durch ein Kellerfenster zu buxieren ...

Wenn ich hätte die Gefahren beim Lackieren wissen wollen ... dann hätte ich meine Frage anderst gestellt.

Sorry, aber so sehe ich das nunmal.

--
email@dirkkristen.de

http://www.dirkkristen.de
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
31.08.2019, 14:56 Uhr
Dennis_S besucht im Moment nicht das Board.Dennis_S eine private Nachricht schreibenDennis_S
(der Figurenmaler)



Hallo Jungs,

sorry, lese immer still und leise mit!
Krankheitsbedingt habe ich mich etwas aus dem Modellbau u. Forenleben zurück gezogen …

Als alter Hase im Bereich Airbrush/Verlackung, habe ich anfangs sehr viel mit Revell-Email-Lacken gearbeitet.
Aus meiner Erfahrung "TOP" diese Lacke in jeglicher Hinsicht ….. bis auf den Geruch und das nervige reinigen der Pistolen.
(die Revell oder Badger-Airbrush-Pistolen waren bzw. sind meist an den Folgen der Reinigungsmittel verendet, das sollte man in Betracht ziehen bevor man Email-Lacke verarbeitet …. wichtig hierbei eine Airbrush, die Lösungsmittel-Resistent ist!)

Habe aber auch schon oft die Erfahrung gemacht, "was nicht stinkt, taugt nichts"

Das was Robert sehr ausführlich u. verständlich erklärt hat, dem kann ich mich zu 100% anschließen!!!!

Atemschutz ob nun mit oder ohne Lösungsmittelhaltige Farben, ist schon eine wichtige Maßnahme :smokin:
Dann aber nicht nur die Staubschutzmaske aus dem Baumarkt, sondern passende mit Filter verwenden!
*Aber rund-um-Schutz vor bösen Krankheiten, gibt´s nicht … also, weiter machen … :bounce:

Gruß Dennis

--
Der Figurenmaler
http://www.derfigurenmaler.de
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
31.08.2019, 15:26 Uhr
jhamm besucht im Moment nicht das Board.jhamm eine private Nachricht schreibenjhamm


Hallo Dirk,
das mit dem faslch verstehen / lesen gebe ich sehr gerne zurück.
Man muss nicht immer das "Arschloch" raushängen lassen nur weil irgendwelche Befindlichkeiten zwischen Dir Gerhard bestehen.
Das Bild, was Du dadurch von Dir erzeugst steht im krassen Kontext zu Deinen Modellbauerischen Leistungen.


--
Grüße
Jürgen
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
31.08.2019, 15:30 Uhr
Oldchap besucht im Moment nicht das Board.Oldchap eine private Nachricht schreibenOldchap


Hallo Dirk,

WAS ist denn so schlecht daran, mal auf eine Gefahr hinzuweisen, die nicht ganz so offensichtlich ist wie ein ausgefahrenes Cuttermesser, besonders wenn zuvor Robert (natürlich im Scherz) auf die "guten Gerüche" der Lösungsmittel hingewiesen hatte? Den Vergleich mit den tödlich verunglückten Motorradlern unter der Brücke finde ich da nicht so ganz passend.......:rolleyes:
--
Viele Grüße

Gerhard

_________________________
Bigtanks-Köti 1:6, Hermann-Porsche-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6, Armortek-Japa 1:6, Spearhead Pz. IV 1:6
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
14.11.2019, 21:12 Uhr
Relais besucht im Moment nicht das Board.Relais eine private Nachricht schreibenRelais



Hallo an die Runde.....

Robert dein Beitrag über lackier Arbeiten find ich gut . Da ich es nicht anders beim Farbwechsel mit der Verdünung wie mit Wasser rummansche , der aufwand zum entgültigen Saubermachen noch viel schlimmer .
Die Kniffe die Robert beschrieben hat find ich gut und es eignet sich im Verlauf von Jahren so einiges an .

Hatte mich immer gewundert beim Hochregale lackieren . Änzian Blau mal wars glänzent mal eher matt , in der knallenden Somme und und ....Nur mein Chef schafts noch im Nisselregen zu lackieren . Oder von einer Hallenseite zur anderen übers
Dach , Fremdgeparkte PKW mit Spühnebel zu benetzen.......
Da ich Acryl-Farbe ablehne , giebs bei mir nur Sezialverdünnung wegen der Farbverträglichkeit von Gesundheitlichen möchte ich nicht weiter eingehen . Niro Verd.und auch mal für die Binsel Lackendferner . Ein harter und eingetrockneter oder besser gesagt alle Lackier Werkzeuge in einen ordentlichen zustand zu haben ist die halbe Arbeit und nichts an andere Arbeitskol. verborgen .
Bei Wirth gibs Nato oder BW Grün ...... Mir selber ist aber die Spühflache von Hamburger VerdriebsZeugs lieber .
Steht zwar Acryl trauf aber es ist nicht trin ??? Von kleinen Matschbox bis große Kfz.-Anbauteilen egal welches Material und einfach ergibig und sparsam im umgang .
Einfach Flasche nach den fünf Punkten suchen und ,und .... man kan auch mit einen kleinen weichen Binsel nachbesserungen..



Gruß RELAIS
--

Es gibt keine \"UNDO\" Zurück-Funktion, jede Veränderung ist sofort gültig . (Frsky)


Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
Seiten: 1  [ 2 ]

Forum-Jump: