Boardnews:   Editieren von Beiträgen Du bist noch nicht registriert/eingeloggt !
RC-Panzer
  RC-Panzer Boards
    Techniken, Werkstoffe, Maschinen
      CAD im Modellbau, was verwende ich
[ - Registrieren - Login - Passwort? - Hilfe - Suche - Kategorien wählen - Chat - Statistiken - F.A.Q. - ] Das Board hat 3891 registrierte Mitglieder
Davon 331 im letzten Monat im Board aktiv
10 User gerade im Board online
[ - Aktuelle Beiträge - RC-Panzer-Homepage - Fanlandkarte - Board Regeln - ]

Thema: CAD im Modellbau, was verwende ich

Druckversion des Themas Druckversion des Themas

[ - Antworten - ]
Seiten: [ 1 ] 
04.02.2014, 22:49 Uhr
Edwin besucht im Moment nicht das Board.Edwin eine private Nachricht schreibenEdwin


Hallo Leute,

heute will ich hier mal ein wenig aus meinen Erfahrungen berichten welche CAD Programme für uns als Modellbauer sinnvoll sein können.

Ich selbst verwende für meinen Bedarf ausschließlich lizenzierte Vollversionen.

Wer nicht vor hat sich mit 3D Druck, oder 3D CNC zu befassen kommt ohne weiteres mit einer 2D Software, die auch wesentlich einfacher zu erlernen und schneller in der Bediehnung und beim Erstellen von Zeichnungen ist zurecht.
Ich selbst verwende für 2D Zeichnungen AutoCAD LT 2004. Das ist ein professionelles CAD-Programm mit einer sehr umfangreichen Funktionsvielfalt und in der aktuellen Version jenseits von 1700.-€ teuer, was man aber bei der Erstellung von Zeichnungen, den durchdachten Funktionen, dem Zeichenablauf usw. deutlich erkennt. Für unseren Bedarf ist die Version AutoCAD LT 97 aber vollkommen ausreichend und kann immer noch mehr als die Aktuellsten, für uns sonst in Frage kommenden CAD Programme. AutoCAD LT 97 kann man immer wieder in Ebay für 35 bis ca. 50€ ersteigern. Es ist ohne Probleme lauffähig bis Windows 7

Ich habe natürlich auch andere Programme ausprobiert, wie Turbocad 2D, 123CAD, LibreCAD und ein paar Andere die es als Freeware gibt, oder bis zu 180 € kosten. Diese sind aber alle wesentlich schwieriger zu bediehnen, zum Teil sogar sehr umständlich, oder sogar mehr Malprogramme, wenn man z.B. keine Längenangaben für Linien mit der Tastatur eingeben kann was aber eine Grundfunktion bei CAD ist.

Seit kurzen beschäftige ich mich auch mit 3D CAD und verwende dazu zwei Programme. ViaCAD 3D 9 pro und Design CAD 3D 23
Auch hier habe ich ein paar andere Programme getestet, wobei ich aber nicht mehr bis in den wirklich professionellen Bereich vorgestoßen bin, da dieser jenseits von 2500 € beginnt.
Ansonsten habe ich noch Turbocad 3D, FreeCAD 3D, Google Sketchup, 123 Cad 3D, Render, usw ausprobiert.

Am einfachsten und für unsere Zwecke vollkommen ausreichend ist ViaCAD 3D wobei man hierzu die Pro Version benötigt, weshalb ich es verwende. Dieses Programm kann man in ca. 3 Wochen ohne fremde Hilfe erlernen wenn man dran bleibt. Diese Kostet ab 163 bis 280 € je nach Anbieter.

Das zweite Programm in das ich mich einlerne ist Design CAD wegen seiner speziellen, schon professionellen Möglichkeiten, was es allerding in der Bediehnung sehr umfangreich und deutlich weniger Beginnerfreundlich macht. Ohne Vorkenntnisse dürfte es sehr schwer sein ein solches Programm zu verstehen.

Bei den anderen Programmen die wieder Freeware bis zu Kaufversionen bis ca. 300 € sind hat sich für mich keine so gute Brauchbarkeit herausgestellt. Das beginnt bei Programmen die eigendlich nur zum Häuserzeichnen geeignet sind bis zum Fehlen der Eingabemöglichkeit genauer Längen bishin zu einer extrem komplizierten Eingabe nur über Punkte, oder Koordinaten um wieder genaue Maße zu erreichen. Das mag teilweise sehr Sinnvoll für absolut professionelle Anwender und bestimmte Anwendungen sein, ist aber für uns kaum zu erlernen. Ein weiteres Thema ist, daß einige dieser Software nur in Englisch und wie z.B. Render mit einer "etwas wunderlichen" Bediehnungsstruktur und Bezeichnungen versehen ist, aber das ist auch persönliches Empfinden.

Zum Testen habe ich übrigens auschließlich Freeware, oder funktionell/zeitbegrenzte, kostenlose Versionen verwendet.

Ich hoffe so kann ich mal einen kleinen Anhaltspunkt geben für diejenigen die eine solche Software suchen.

Gruß Edwin
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
04.02.2014, 23:04 Uhr
wolfheni besucht im Moment nicht das Board.wolfheni eine private Nachricht schreibenwolfheni
hallo edwin,

wenn du schon acad lt verwendest solltest du autodesk inventor auch mal unter die lupe nehmen.

das übertragen von zeichnungen von 2d nach 3d ist hier schon ohne genauigkeitsverluste implementiert.

ich habe mich in den inventor recht schnell eingearbeitet und die möglichkeiten bis hin zu simulationen und festigkeitsberechnungen (finite elemente) sind enorm.

gruß wolfgang
--
nichts ist unmöglich oder es staunt der fachmann und der laie wundert sich
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
04.02.2014, 23:36 Uhr
Edwin besucht im Moment nicht das Board.Edwin eine private Nachricht schreibenEdwin


Hallo Wolfgang,

ich kenne Inventor und es wäre das perfekte Programm für mich, aber der Preis steht ausserhalb jeder Diskussion für meine Anwendungen. Da ich auch gewerblich mit Software arbeite achte ich strikt darauf, daß das bei mir ganz sauber abläuft und arbeite nur mit entsprechenden Lizenzen.

Gruß Edwin
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
05.02.2014, 00:33 Uhr
RK besucht im Moment nicht das Board.RK eine private Nachricht schreibenRK
Mister 0900



Hallo Edwin

Danke für deine Erfahrungen mit dem Umgang solcher Programmen.
Ist immer noch zumindest für mich ein "schwarzes Loch" :)
Ich zeichne immer noch nach altem System :D

grüße

robby
--
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen....
(Helmut Qualtinger)
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
05.02.2014, 09:34 Uhr
Edwin besucht im Moment nicht das Board.Edwin eine private Nachricht schreibenEdwin


Hallo Helmut,

mit Handzeichnungen habe ich auch lange gearbeitet, aber irgendwann habe ich mich einfach wegen der vielen Vorteile und der Genauigkeit damit beschäftigt. Dazu kommt auch, wenn man wie ich CNC fräst kommt man um solche Programme nicht herum, da es zwar theoretisch etliche Vorlagen im Internet gibt, aber ich habe noch nie dort eine für mich passende Getriebewange gefunden.

Gruß Edwin
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
Seiten: [ 1 ] 
[ - Zurück - Antworten - ]

Forum-Jump: