Boardnews:   Editieren von Beiträgen Du bist noch nicht registriert/eingeloggt !
RC-Panzer
  RC-Panzer Boards
    RC-Modellbau-Board
      Ein Opel Blitz von A-Tam soll zum Leben erweckt werden.
[ - Registrieren - Login - Passwort? - Hilfe - Suche - Kategorien wählen - F.A.Q. - ] Das Board hat 5091 registrierte Mitglieder
Davon 180 im letzten Monat im Board aktiv
0 Mitglieder, 8 Gäste und 39 Webcrawler online
[ - Aktuelle Beiträge - RC-Panzer-Homepage - Fanlandkarte - Board Regeln - ]

Thema: Ein Opel Blitz von A-Tam soll zum Leben erweckt werden.

[ - Antworten - ]
Seiten: 1  [ 2 ] 3 4 
16.10.2020, 18:28 Uhr
us1202 besucht im Moment nicht das Board.us1202 eine private Nachricht schreibenus1202
So nun will ich das Teil endlich mal fahren sehen.

Also muss die Lenkung her.
Wo fängt man da am besten an ?( ?( ?(
Wie, will man das Modell darstellen ?( Spielzeug oder halbwegs realistisch
Welchen Aufwand will man betreiben ?(
Welche Platzverhältnisse stehen zur Verfügung und
welche Bauteile, Servos, usw. sind geeignet.
Fragen über Fragen...

Also habe ich erst mal mit der Basis angefangen und die Lenkgeometrie in Augenschein genommen.
Die wurde auch gleich in die richtigen Bahnen gebracht.










Dabei auch das Spurdrähtchen durch eine Spurstange ersetzt, wenn man da von ca.50mm ausgeht, habe leider kein Originalmaß, sind das bie unseren Modellen, als 1:16, ca. 3mm.
Also ein passendes Röhrchen hergenommen ,vorsichtig in Form gebracht, abgelängt und in die Enden Gewinde reingeschnitten. dort dann jeweils eine angepasste M2 Ösenschraube eingedreht.





Dann, mal gedacht ich kann die Alten erfahrenen Ingenieure überlisten und versucht eine einfache Lenkansteuerung zu kreieren, ne ne Pustekuchen.














Nun der Servo muss ja auch wohin.
Da gäbe es ja die Originalversion.











Oder ein Flacher in den Rahmen rein ?( ?( ?(










Aber da soll ja mein Motor hin.









Also dann doch wieder die schon bewährte Bauweise Servo unter der Sitzbank.
Und den gebogenen Lenkstockhebel in einfacher Bauweise, dem vorliegenden Modell angepasst.









VG der Ulli


:look:
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    Beitrag 1 mal editiert. Zuletzt editiert von us1202 am 27.10.2020 20:22.
16.10.2020, 18:51 Uhr
us1202 besucht im Moment nicht das Board.us1202 eine private Nachricht schreibenus1202
Hallöchen Ich schon wieder,

So nun sind die Motorhauben dran.
Also alles schön entgraten und ein passen.
Mir hatte die beigelegte Variante nicht gefallen weil sie nicht funktionierte und mein Versuch mit Ätzteilen war auch zu instabil und ist schon zerfallen, so daß ich mich entschlossen habe ein kleines Klavierband von Knupfer zu nehmen.


























So und mal ne Anprobe.





Wird doch langsam.

VG der Ulli :look:
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    Beitrag 1 mal editiert. Zuletzt editiert von us1202 am 19.10.2020 12:10.
16.10.2020, 19:17 Uhr
Leopold1A4 besucht im Moment nicht das Board.Leopold1A4 eine private Nachricht schreibenLeopold1A4


....und wenn man nun sieht, was "alles nicht paßt" sind das doch viele Kleinigkeiten welche zu (mittel-)großen
Baustellen mutieren können. Schöne Lösungen hier.
--
_______________
Grüsse
Herbert
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    Beitrag 2 mal editiert. Zuletzt editiert von Leopold1A4 am 17.10.2020 19:37.
16.10.2020, 19:52 Uhr
OliverRauls besucht im Moment nicht das Board.OliverRauls eine private Nachricht schreibenOliverRauls
3D - Drucker



Herbert....................... sag ich doch.

Aber der Ulli liefert einen tollen Baubericht ab!

Oli;D
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
17.10.2020, 18:16 Uhr
us1202 besucht im Moment nicht das Board.us1202 eine private Nachricht schreibenus1202
Richtig,
danke für's reinschauen und Euer Interesse.
Hier noch mal der Direkte Vergleich Fahrerhaus alt.





und Fahrerhaus umgebaut.




Da sieht das mit den Trittbretten gleich viel originaler aus.




VG der Ulli :look:
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
17.10.2020, 18:38 Uhr
us1202 besucht im Moment nicht das Board.us1202 eine private Nachricht schreibenus1202
Hallo,
Der Fahrehausboden muss ja auch noch und der wird natürlich aus Holz, mit den erforderlichen Anpassungen und Ausschnitten unter der Sitzbank.











Ausschnitte z.B. für der Lenkservo




So dass die Sitzbank drüber passt.




VG der Ulli :look:
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
17.10.2020, 20:26 Uhr
us1202 besucht im Moment nicht das Board.us1202 eine private Nachricht schreibenus1202
So da bin ich wieder,

Die Ladefläche gefällt mir zwar nicht, aber nun ist sie ja da und wird, des geringen Aufwands wegen, mit verwertet und bleibt im wesentlichen so.

Nun habe ich hin und her überlegt, wo ich am besten den Einschalter positionieren könnte.
und was liegt da näher als wie schon bei meinen anderen Modellen die vorhandenen Staukästen zu verwenden.
Gesagt, besser gedacht und getan.

Dazu wurden Halterungen benötigt die aus passenden Messingblechstreifen gefertigt wurden, gekantet, gebohrt und mit Gewinde versehen.









Für die Deckel habe ich kleine Scharniere verwendet.








und nun könnten die Kästen unter die Ladefläche.




So und der Einschalter hat auch seinen Platz gefunden.





VG der Ulli :look:
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
19.10.2020, 12:26 Uhr
us1202 besucht im Moment nicht das Board.us1202 eine private Nachricht schreibenus1202
quote:
Original von paul182:
hallo Ulli,
eine wirklich schöne Arbeit!
Woher beziehst Du das Scharnierband?
Grüße von Reinhard


Hallo Reinhard,
Danke, stimmt, "Schöne Arbeit", hatte ich auch eine Weile vor mir her geschoben, nun gut weil ich wo anders auch wieder mehr festgebissen hatte, als wie ich eigentlich vor hatte.
Aber da ich ja dann doch immer mal angefragt werde wann auf meine Messingmodelle Farbe drauf kommt, habe ich mich nun entschlossen den ATam Opel dafür zu gebrauchen.
Bzw. eigentlich wollte ich das Modell als Maultier umstricken, da ja einiges eh nicht so ganz stimmig war und es zum Maultier auch keine guten Unterlagen existieren, so auch Kette, aber dann ist mit Asia Tam quasi zuvor gekommen und hatte das Maultier selber raus gebracht.
Da hatte ich aber schon angefangen das Mauli in Messing zu fertigen.
Mal so am Rande bemerkt. :)) :)) :))

Aber zu Deiner Frage , das Miniklavierband hatte ich bei Knupfer bezogen, mal so auf Verdacht im Vorfeld mal zur Ansicht mitbestellt. ;D

VG der Ulli :look:
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    Beitrag 1 mal editiert. Zuletzt editiert von us1202 am 27.10.2020 19:06.
19.10.2020, 21:16 Uhr
paul182 besucht im Moment nicht das Board.paul182 eine private Nachricht schreibenpaul182


Ulli, danke für Deinen Hinweis auf Fa. Knupfer.
Ja, man kann nie genug "Könnte-ich-mal-brauchen"-Material vorrätig haben.
Grüße von Reinhard
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
27.10.2020, 20:39 Uhr
us1202 besucht im Moment nicht das Board.us1202 eine private Nachricht schreibenus1202
Hallo,
es geht weiter.
Beleuchtung muß auch noch sein, als mal Anprobe.







Leuten tun se schon mal.







Aber irgendwie sieht das unstimmig aus.
Wieder mal Bildmaterial rausgesucht und siehe da.





Nun gut Bild verdreht, warum auch immer ,Ne Nun Dank Herbert nicht mehr, Danke nochmals für den Tip.
Man kann es sehen dien Scheinwerfer sind eher mittig auf dem Kotflügel angebaut.
Also wieder maß nehmen und Befestigungspunkt ermitteln.













Neues Loch gebohrt und altes gleich mit Metallkitt zu gespachtelt.








So sieht das doch gleich viel gefälliger aus und mit Licht noch mehr, finde ich.











VG der Ulli :look:
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    Beitrag 3 mal editiert. Zuletzt editiert von us1202 am 01.11.2020 13:10.
28.10.2020, 12:33 Uhr
us1202 besucht im Moment nicht das Board.us1202 eine private Nachricht schreibenus1202
Ach so, hatte ich vergessen zu erwähnen ,als Lichtquelle diente mir zwei SMD's die ich noch vorrätig hatte.
Als Ansteuerung dient ein Lichtmodul Standlicht beim einschalten, damit man sieht das , eingeschaltet und Scheinwerfer an beim Fahren.
Rücklichter müssen ja auch noch sein und da verwende ich auch die original beigelegten, obwohl mir die nicht so recht gefallen wollen.
Ich denke die sind ein wenig zu groß.
Das sind meine bisherigen Bilder


So jetzt willer nimmer???
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
28.10.2020, 12:38 Uhr
us1202 besucht im Moment nicht das Board.us1202 eine private Nachricht schreibenus1202
so nun auf ein Neues.













Das sind also meine Vorlagen.


Vielleicht hat ja einer von Euch das Durchmessermaß von den größeren Rücklichtern.?( ?( ?(

VG der Ulli :look:
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
28.10.2020, 15:35 Uhr
williamsbirn besucht im Moment nicht das Board.williamsbirn eine private Nachricht schreibenwilliamsbirn
hallo Ulli,

die großen Rücklichter sind von einem BW Fahrzeug,
Must/solltest die kleinen nehmen.
Die großen sind nicht zeitgenössisch.
Gruss Klaus
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
31.10.2020, 15:17 Uhr
us1202 besucht im Moment nicht das Board.us1202 eine private Nachricht schreibenus1202
Hallo Klaus ,
Danke für Deine Hilfe, hast Du eventuell auch den Durchmesser für die größere BW Leuchte?
Hab auch noch mal so rumgehört, da ich auch nur die kleineren verbaut gesehen habe.
Nur hatte mich das Foto irritiert, da kommt mir das Rücklicht eben größer vor
und ich kenne die mit so ca. 80-90mm.
Da ich aber den Aufwand geringer halten will kommen nun doch die beigelegten Rücklichter zum Einsatz.
Die originaleren werde ich aber auch noch bauen, die kommen dann ans Maultier und jeh nachdem wie es geht noch für andere Einsätze.

als erstes brauche ich mal ein paar Adapter zum Anschluß für das Lichtmodul.




Die sind mir aber zu groß, also doch selbst was zimmern.





nun gild es die SMD's , nach austesten ob sie harmonieren, in die Leuchtengehäuse rein zu fummeln, nicht so einfach , soll ja keinen Kurzschluss geben.













So und ein wenig schön verlegt gehören die Anschlussleitungen auch, feine dünne Drähtchen.





und nun mal ein Test wie es aussieht und funktioniert.




Rücklicht




Rücklicht -Bremslicht vorwärts




Rücklicht -Bremslicht rückwärsts

Den Streuscheibenrahmen hatte ich erst mal provisorisch mit Edding geschwärzt, das reicht natürlich nicht.

So nun sind die Lämpchen auch schon dran.

VG der Ulli :look:
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
31.10.2020, 22:05 Uhr
Leopold1A4 besucht im Moment nicht das Board.Leopold1A4 eine private Nachricht schreibenLeopold1A4


Tolle Messing-Arbeiten, Ulli.
Besonders gefallen mir die Kardanwellen samt Verbinder.

Interessant auch der Motor-Halter im Rahmen
--
_______________
Grüsse
Herbert
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    Beitrag 1 mal editiert. Zuletzt editiert von Leopold1A4 am 31.10.2020 22:07.
Seiten: 1  [ 2 ] 3 4 

Forum-Jump: