Boardnews:   Editieren von Beiträgen Du bist noch nicht registriert/eingeloggt !
RC-Panzer
  RC-Panzer Boards
    Fertigmodelle
      Gestatten: der Ein-Jahres-Jagdtiger 1:6
[ - Registrieren - Login - Passwort? - Hilfe - Suche - Kategorien wählen - F.A.Q. - ] Das Board hat 5247 registrierte Mitglieder
Davon 155 im letzten Monat im Board aktiv
2 Mitglieder, 4 Gäste und 128 Webcrawler online
[ - Aktuelle Beiträge - RC-Panzer-Homepage - Fanlandkarte - Board Regeln - ]

Thema: Gestatten: der Ein-Jahres-Jagdtiger 1:6

[ - Antworten - ]
Seiten: (1) (<<) (<) (2) (3) [4] (5) (6) (7) (8) (9) (>) (>>) (17) 
24.09.2014, 19:28 Uhr
alfred besucht im Moment nicht das Board.alfred eine private Nachricht schreibenalfred


quote:
Original von stahlpanther:
Hallo Florian,

ich trete gegen Dich an, den Maßstab, welchen ich nehmen soll, kannst Du wählen, 1:8 oder 1:4.

Gruß Michael



moin moin,
na michael, das ist aber unfair dem armen florian gegenüber;D ;D ;D
--
mfg
peter
-----------------------------------------
Mitglied der RAG/ IG Militärmodellbau
skype muellerpeter1a
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
25.09.2014, 00:16 Uhr
Oldchap besucht im Moment nicht das Board.Oldchap eine private Nachricht schreibenOldchap


So, damit wir hier mal wieder aufs Thema zurückkommen, habe ich ein paar neue Bildchen:

Die Stock-Winde ist probe-montiert. Die im großen Wartungsdeckel ab Werk montierte Sechskantschraube, die die Wanne hielt, ist durch einen passenderen Eigenbau ersetzt:





Das neue "Schaltbrett" ist aufgebaut und mit den nötigen Komponenten versehen. Es wird an der Unterwanne montiert, damit ich nach dem Verdrahten die Oberwanne weiterhin problemlos abnehmen kann. Dabei verarbeite ich Reststücke, die manchmal auch ein wenig überdimensioniert sind und ein paar Löchlein zuviel haben (man sieht es ja im Normalfall nicht.... :D ):




So sieht das Ganze aus, wenn es auf der Unterwanne montiert ist:




.........und so, wenn dann die Oberwanne wieder drauf ist keine Angst; die Tür geht noch zu! :D


--
Viele Grüße

Gerhard

_________________________
Bigtanks-Köti 1:6, Hermann-Porsche-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
25.09.2014, 08:43 Uhr
modellspezi besucht im Moment nicht das Board.modellspezi eine private Nachricht schreibenmodellspezi


@Gerhard,
ich hab die Infos über eure Treffen verfolgt, hatte aber leider nie Zeit mal zu kommen.... - Gerne aber im nächsten Jahr.
Naja zu Bildern od. Videos.... Oft genug werden die gestellt und verfälscht, gerade um Kunden zum Kauf zu animieren....
Schonmal was von Marketing gehört? - Egal gehört hier nicht hin... - Soll ja ein (um)Baubereicht sein...
Auch die Diskussion ist eine Form von Werbung.... Clever...
Meinungen gibts an jeder Straßenecke... - Ich persönlich stehe BT halt skeptisch gegenüber.


@Michel,
gegen deine Umbauten tete ich sicher NICHT an!!! :dance1:

@....der Typ da wie heisst der .... irgendwas mit P glaub ich... nicht persönlich werden.... WIR sehen uns schon noch...
--
Gruß
Florian
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    Beitrag 1 mal editiert. Zuletzt editiert von modellspezi am 25.09.2014 08:50.
25.09.2014, 12:01 Uhr
Oldchap besucht im Moment nicht das Board.Oldchap eine private Nachricht schreibenOldchap


Hallo Florian,

Du wirst das vllt. nicht wissen, aber die BT-Modelle haben inzwischen 1 Jahr und mehr Lieferzeit, weil die Hersteller-Crew dem Andrang offenbar nicht mehr hinterherkommt. Selbst die Brot-und-Butter-Modelle wie der Köti brauchen derzeit länger als 9 Monate anstatt 4 - 6 Monate wie früher. Ich schätze, Werbung (und womöglich auch noch welche über getürkte Bilder / Filme) ist so ziemlich das Letzte, was die Jungs aktuell brauchen.

Ich weiß ja nicht, wo Deine Skepsis gegenüber BT herkommt, aber ich werde jedenfalls keinen Versuch machen, Dir das auszureden; warum auch? Wenn Du die Modelle nicht magst, dann wirst Du auch keines kaufen; und das ist aus meiner Sicht völlig OK. Ich biete nur an, "Hören-Sagen" durch echte, selbst erlebte Information zu ersetzen, indem Du eines der Treffen besuchst. Ideal ist das bei Reinhold in Hausen, weil da bisher immer 30 oder mehr Modelle ab 1:8 aufwärts anwesend waren, und zwar "gut gemischt": Armortek, Bigtanks, Nils-Hermann und z.B. ein Sturmtiger in 1:5 von einem Hersteller, dessen Namen ich immer vergesse (vllt. Dochtermann?). Dessen Panzer fallen jedenfalls dadurch auf, daß die Ketten aus Industrie-Rollenketten mit dazwischengeschraubten Alu-Klötzchen bestehen. Aber auch komplette Eigenbauten haben wir dort schon gehabt. Da kannst Du die Dinger in Fahrt sehen und natürlich mit den Besitzern darüber reden, welche guten und vllt. auch schlechten Erfahrungen sie mit ihren Modellen gemacht haben. Ansonsten kannst Du auch im BT-Forum jede Menge an positiven, aber auch kritischen Berichten samt Bildern zu AT-, BT- und NH-Modellen anschauen, und im Widerspruch zum Forennamen werden dort Panzer von ALLEN Herstellern behandelt, also nicht nur von BT.


--
Viele Grüße

Gerhard

_________________________
Bigtanks-Köti 1:6, Hermann-Porsche-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
25.09.2014, 13:02 Uhr
modellspezi besucht im Moment nicht das Board.modellspezi eine private Nachricht schreibenmodellspezi


Vielen Dank für diene einladung ich werde das Treffen in Hausen verfolgen und mich gerne mal live informieren - gucken.
Wie gesagt, ich glaube was ich sehe....

Was einen Produktionsstau verursacht kann mehrere Gründe haben. - Ich habe Firmen gesehen die bei brechend vollen Auftragsbüchern pleite gegangen sind. - also lange Lieferzeit ist für mich kein Inditz für viele Aufträge bzw. gute Qualität.
Es kann ja auch sein, dass die Lieferzeiten so lange sind, weil die Produzenten laufend nachbessern müssen, schlechtes Personla haben, zu wenig Personal haben oder einfach künstlich einen Lieferstau verursachen - Marktstrategie.
Werbung hat jedes Unternehmen nötig....
Zum BT Forum hab ich viel gehört leider auch negativ, kanns aber nicht belegen, ich selber bin dort nicht angemeldet und werde es auch nicht tun...
--
Gruß
Florian
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
26.09.2014, 01:31 Uhr
Oldchap besucht im Moment nicht das Board.Oldchap eine private Nachricht schreibenOldchap


Jetzt kommt sozusagen echter "Luxus": ich habe mir aus den Resten, die ich vom Pöti noch hatte, neue Abschleppseile gezimmert, denn die BT-Seile sind etwas zu dünn und haben vor allem keine Kauschen eingelegt. Das Ganze ist dennoch für ein Semi-scale-Modell eigentlich völlig unnötig, und die 6 mm starken Stahlseile sind kaum noch von Hand in die Halter einzufädeln, aber was solls! Oben und links im Bild das alte, auch schon nicht schlechte Seil, unten (bzw. vorne) und rechts das neue. Lt. meinen Unterlagen soll der originale Jati übrigens ab Fabrik nur noch ein Abschleppseil mitbekommen haben, obwohl Halterungen für 2 Seile angeschweißt waren:




Leider muß ich jetzt auch noch neue Endhalterungen für die Wanne bauen. Dabei fiel mir auf, daß die alten (siehe Bild) ebenfalls 3D-gedruckt sein dürften. Bei Bigtanks scheint also der 3D-Druck wirklich Einzug zu halten. Man beachte die Rundungen:


--
Viele Grüße

Gerhard

_________________________
Bigtanks-Köti 1:6, Hermann-Porsche-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
11.10.2014, 15:23 Uhr
Oldchap besucht im Moment nicht das Board.Oldchap eine private Nachricht schreibenOldchap


Hallo Kollegen,

heute will ich mal zeigen, was mich die letzten Tage ziemlich aufgehalten hat. Frage: was ist das......?




Antwort: nein, kein künstliches Kniegelenk, sondern ein Machwerk von jemandem, der sich eingebildet hat, er müsse unbedingt eine Kanone am Jati haben, die sich vorbildgetreu nicht nur heben und senken, sondern auch zur Seite schwenken läßt! :D

Wie immer in solchen Fällen schien alles zunächst ganz einfach: die Rohrwiege war von BT mit der dort üblichen Klötzchenmethode an der Vorderwand beweglich gelagert. Also dachte ich, ich müsse dort nur noch die 2. Drehebene lagern, und alles wäre paletti. Das Einbringen einer 2. Lagerung dort erschien zwar fummelig, aber möglich. Kaum hatte ich die Sache anprobiert, mußte ich leider erkennen, daß der von BT gewählte Lagerpunkt nun gar nicht zur Form von Saukopf und Innenblende paßt! Das haben die Kollegen einfach dadurch kaschiert, daß sie den Saukopf so weit nach vorne geschoben haben, bis der beim Heben und Senken nicht mehr an der Innenblende kratzte. Auf dem folgenden Bild vom Originalzustand sieht man das eigentlich ganz gut; da kann man locker eine Münze durch den Spalt zwischen Saukopf und Innenblende werfen:




Wie sich dann herausstellte, mußte ich beide Schwenkpunkte fast 50 mm (!!) weiter nach innen in die Kasematte verlagern, damit der Saukopf eine flachere Schwenkbahn hat. Weil aber das Wiegenrohr dazu nicht annähernd lang genug ist, mußte ich eine Verlängerung der ursprünglichen Aufnahme bauen, damit die wieder bis nach vorne in die Innenblende an die ursprüngliche Montagestelle reicht. Das ergab dann dieses etwas seltsame Gebilde!

Hier eine weitere Ansicht. Man erkennt (wenn man's weiß :D ) unten die Befestigungsleiste. An der hängt über eine massive Querstrebe die doppelte Kugellagerung des Drehdoms für die Seitenrichtung. Der trägt eine Gabel mit 2 weiteren Kugellagern für die Höhenschwenkung; also sozusagen die Schildzapfenlager. Dort sitzt eine U-förmige Verlängerung nach vorne, um die Rohrklemmung wieder ungefähr in die alte Postion zu bekommen. Die GFK-Teile sind original BT.




Ein wenig klarer wird das Ganze vielleicht, wenn man das Tragrohr mit dem Saukopf an seine richtige Position schiebt:




Hier jetzt noch die endmontierte Rohraufhängung an ihrem Arbeitsplatz:







.... und die ganze Schau wie gesagt nur deshalb, weil ich mir eingebildet hatte, ich müsse diese Seitenschwenkung realisieren, die in der Praxis vermutlich weder gebraucht noch bemerkt werden wird......... :rolleyes:
--
Viele Grüße

Gerhard

_________________________
Bigtanks-Köti 1:6, Hermann-Porsche-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
09.11.2014, 13:24 Uhr
GIJoe besucht im Moment nicht das Board.GIJoe eine private Nachricht schreibenGIJoe
Hey Gerhard,

Langsam wirst Du mir echt unangenehm!
Erst zeigst Du mir im Panzerketten Forum die Bilder von deinem Boliden und nun stolpere ich hier auch (rein zufällig) über deine beiden. Bauberichte....

Als ich meine beiden 1/16er abgeholt und Zuhause präsentiert habe, hat meine Frau schon dreingesehen als ob ich nicht alle Tassen im Schrank hätte. Wenn ich ihr nun sage das die Kellertreppe eine zusätzliche erste Stufe braucht (oder eine provisorische Rampe) damit da ein Panzer hoch in den Garten fahren kann dreht sie glaube ich völlig frei... Wobei ich ja schon über Gegenargumente nachdenke ;-)

Nur um einen großen Bogen darum zu machen, wo finde ich den das Forum der Großmodelle von dem Du immer sprichst und woher kommen deine Stahlketten wenn ich fragen darf? (Gern auch per PN falls das Forum hier nicht beliebt ist)

EDIT Ignorier bitte die Frage nach dem Forum, manchmal ist das Leben ja sooooo einfach.... ;-)

Gruß Jochen
--
Besten Gruß Joe
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    Beitrag 1 mal editiert. Zuletzt editiert von GIJoe am 09.11.2014 13:28.
09.11.2014, 14:53 Uhr
Oldchap besucht im Moment nicht das Board.Oldchap eine private Nachricht schreibenOldchap


Hallo Joe,

Du hast das Forum der "großen Panzer" (big tanks) also gefunden..... :D . Keine Sorge, ich verweise dort auch manchmal auf dieses Forum hier, insofern beruht eine evtl. Werbung auf Gegenseitigkeit.

Tja, Treppen sind schon was Spezielles für 1:6. Das Modell kommt -mit einer kleinen Anfangsrampe- prinzipiell damit zurecht, nur die Treppe wird davon nicht besser! Das Modell rutscht und dDie Ketten scharren deutlich über die Treppenkanten und können dort auch schon mal Material rausbrechen; speziell meine Stahlketten. Aber die hinterlassen ja auch schon Spuren in Knochensteinen etc.

Um den WAF (woman's acceptance factor) positiv zu gestalten, empfiehlt sich daher dringend, auf der Treppe wenigstens einen dicken alten Läufer etc. auszulegen und so zu befetigen (oder einfach festzuhalten), daß der nicht von den Ketten nach unten gezogen wird. Ein Fahren und speziell Kurven auf ebenen Fliesen etc. empfiehlt sich auch nur mit einer Schutzzwischenlage, denn Aluketten reiben Metall auf die Fliesen und Stahlketten können sie durchaus verkratzen.

Meine Köti-Stahlketten stammen aus einer -höchstwahrscheinlich weltweit einmaligen- Sonderfertigung eines Kollegen, der vor einigen Jahren dafür 25.000 € für 10 Sätze vorstrecken mußte, weil das die Mindestmenge des Gießers war (2.000 Glieder). Ein neuer Satz würde nach Anfrage 30.000 bis 35.000 € kosten, und das wird wohl niemand mehr vorstrecken wollen. Daher wird eine solche Kette -wenn überhaupt- vermutlich nur noch gebraucht zu erhalten sein, und zwar in aller Regel zusammen mit dem Modell. Allerdings soll man nie "nie" sagen, denn in diesem Jahr hat z.B. jemand seine vor Jahren auf Vorrat gekaufte Kette wieder hergegegben, weil er auf 1:4 umgestiegen ist.

P.s.: Hier gibt es auch noch den Bericht über mein drittes Modell, den "Pöti"; siehe "Geheimprojekt Porsche".......
--
Viele Grüße

Gerhard

_________________________
Bigtanks-Köti 1:6, Hermann-Porsche-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    Beitrag 1 mal editiert. Zuletzt editiert von Oldchap am 09.11.2014 14:56.
09.11.2014, 15:08 Uhr
Kapitaen besucht im Moment nicht das Board.Kapitaen eine private Nachricht schreibenKapitaen
gesperrt
Servus männer von die panzers!So schön und geräumig die großen brocken au sind,bleibt mir das was oldchap beschrieben hat erspart.Meine 1:16er bleiben au im alter leicht zu handhaben,damit meine ich keine kaputten treppen oder verschramte wände.Vom zerren im rücken bei verladung mal abgesehen.Die kleinen wo ich habe,sollte ich auf jeden fall beweltigen können.Aber interessant das biest wachsen (ausbau)zu sehen.Sowas wäre für mich nix,so schön sie au sein mögen.Mir fehlt da die ausrüstung dazu,platz hätten wir dafür.
Viel spaß beim weiterbau,ich bleibe dran so ein Jt habe ich von WECOHE in 1:16 weis also welche arbeit da drinne steckt.

Gruß Jens.
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
09.11.2014, 22:12 Uhr
Oldchap besucht im Moment nicht das Board.Oldchap eine private Nachricht schreibenOldchap


Hallo Jens,

na ja, ich habe erst mit 63 Jahren (und 2 verheilten Bandscheibenvorfällen) überhaupt mit diesen Panzern angefangen :D . Das ist bei 1:6 aber kein Thema, denn heben oder gar tragen kann man die sowieso nicht! Da ist ein Vollmetall-1:16-er sozusagen "gefährlicher". :D


--
Viele Grüße

Gerhard

_________________________
Bigtanks-Köti 1:6, Hermann-Porsche-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
10.11.2014, 15:09 Uhr
Oldchap besucht im Moment nicht das Board.Oldchap eine private Nachricht schreibenOldchap


Ganz langsam geht es weiter mit dem Jati. Beim vorsorglichen Umbau der Radkappen (siehe den eigenen Beitrag dazu) fiel mir eine unschöne Lunkerstelle in einer Laufrolle auf, die ich bei aufgezogener Kette bisher nicht gesehen hatte. Derart defekte Laufrollen sollten m.E. nun wirklich nicht mit ausgeliefert werden!







Nachdem der SGS-Regler seit dem Umbau auf Flyback V2 doch deutlich wärmer wird, habe ich ihm einen ordentlichen Kühlkörper verpaßt:




Das wars auch schon.........
--
Viele Grüße

Gerhard

_________________________
Bigtanks-Köti 1:6, Hermann-Porsche-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
10.11.2014, 18:33 Uhr
stahlpanther besucht im Moment nicht das Board.stahlpanther eine private Nachricht schreibenstahlpanther
Hallo Gerhard,
bei dem großen Kühlkörper , hättest Du den Regler auch als Herdplatte verkaufen können oder auch selbst nutzen.

Gruß Michael
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
10.11.2014, 23:59 Uhr
Oldchap besucht im Moment nicht das Board.Oldchap eine private Nachricht schreibenOldchap


Hallo Michael,

erst mal abwarten, was die Telemetrie zur Temperatur sagt. Notfalls kann ich ja ein Ei drüberschlagen......... :teufel:
--
Viele Grüße

Gerhard

_________________________
Bigtanks-Köti 1:6, Hermann-Porsche-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
26.11.2014, 01:54 Uhr
Oldchap besucht im Moment nicht das Board.Oldchap eine private Nachricht schreibenOldchap


So, es geht weiter. Inzwischen habe ich begonnen, die Innereien mal anzuprobieren. Ein paar davon habe ich dann schon montiert (die Kabel liegen aber alle noch frei rum). Von vorne nach hinten sieht man zunächst die Motoren, dann rechts den Kühlkörper mit dem Regler. Dahinter die Alu-Querstrebe zwischen dem Regler und dem vorderen Akku. Sie soll verhindern, daß die Akkus (z.B. im Auto beim Bremsen) nach vorne rutschen und den Regler quetschen. Links an der Seite zuerst der Wandler für 5 V, dahinter der für 12 V. Die Akkus liegen noch lose in der Wanne, dahinter steht die noch verpackte Endstufe hochkant. Das Schaltbrett hatte ich ja schon gezeigt. Im Bild links auf dem Wannenflügel liegt das Soundmodul noch lose, rechts der Empfänger, ebenfalls lose im Schaumstoffröllchen. Auf den Akkus liegen noch der Impedanzwandler und der Stromsensor für die Telemetrie. Für das Zeug suche ich noch ein gutes Plätzchen.......





Hinter der "Schalttafel" ist der Platz für die Lautsprecherbox:




Und hier noch einmal das Ganze von der Seite. Wie man sieht, ist die Wanne schon ziemlich voll:


--
Viele Grüße

Gerhard

_________________________
Bigtanks-Köti 1:6, Hermann-Porsche-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
Seiten: (1) (<<) (<) (2) (3) [4] (5) (6) (7) (8) (9) (>) (>>) (17) 
[ - Zurück - Antworten - ]

Forum-Jump: