Boardnews:   Editieren von Beiträgen Du bist noch nicht registriert/eingeloggt !
RC-Panzer
  RC-Panzer Boards
    Bauberichte - online
      Baubericht Tiger I Früh in 1/10
[ - Registrieren - Login - Passwort? - Hilfe - Suche - Kategorien wählen - Chat - F.A.Q. - ] Das Board hat 5015 registrierte Mitglieder
Davon 199 im letzten Monat im Board aktiv
3 Mitglieder, 2 Gäste und 32 Webcrawler online
[ - Aktuelle Beiträge - RC-Panzer-Homepage - Fanlandkarte - Board Regeln - ]

Thema: Baubericht Tiger I Früh in 1/10

[ - Antworten - ]
Seiten: 1 << <  21 22 23 24 25 [ 26 ] 27 > >> 28 
24.11.2012, 23:40 Uhr
Achim besucht im Moment nicht das Board.Achim eine private Nachricht schreibenAchim
Thommy, Thommy. was soll ich da sagen. Perfekte Luke. Manchmal echt unglaublich was Du da so zusammenschusterst.

Meinen allergrößten Respekt.

Grüße

Achim
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
25.11.2012, 00:05 Uhr
halbkette besucht im Moment nicht das Board.halbkette eine private Nachricht schreibenhalbkette


Hallo Thommy,

echter Wahnsinn ist das. Sieht perfekt aus wie Teile für eine Taschenuhr.... :))

Da ziehe ich doch meinen Hut !

--
Gruß Hartmut

" Ein Modell ist mehr als nur die Summe seiner Teile "
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
25.11.2012, 11:15 Uhr
SLT50-2 besucht im Moment nicht das Board.SLT50-2 eine private Nachricht schreibenSLT50-2
Der Dachsmaster



Hallo Thommy,

sehr schöne Arbeiten :bounce: :bounce: :bounce: :bounce: :bounce:
Das nenne ich Herzblut und Liebe zum Modellbau.
Mach weiter so und begeistere uns mit weiteren Bildern und Berichten.

Gruß
Michael
--
nicht´s ist unmöglich,wenn man es nur will
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
25.11.2012, 12:53 Uhr
Thommy_ besucht im Moment nicht das Board.Thommy_ eine private Nachricht schreibenThommy_


Hallo Felix, Chris, Achim, Hartmut, Michael,

Ich danke euch für euere Anerkennung. Leider sind die Bilder dieses mal ein bißchen dunkel. Das hat damit zu tun das ich mich erst an mein neues Laptop gewöhnen muss. ich hab' jetzt endlich meinen alten Lochkartenrechner verschrottet.

Thommy
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
14.08.2013, 13:02 Uhr
Thommy_ besucht im Moment nicht das Board.Thommy_ eine private Nachricht schreibenThommy_


Hallo Modellbaufreunde,

ich dachte, es wäre mal wieder Zeit ein paar Bilder zu bringen und etwas dazu zu schreiben. Es ist viel Zeit vergangen seit meinem letzten Bericht. An der Werkbank habe ich immer mal wieder Fotos gemacht, von den Dingen, an denen ich gerade gearbeitet habe. Leider habe ich einmal einen ganzen Satz Bilder irrtümlich vom Computer gelöscht. Das kommt davon, wenn man das Berichte-Schreiben dauernd auf die lange Bank schiebt.
Die Rohrlagerung ist fertig. Ich habe zwei Linearlager verbaut. Eines im Schutzrohr vor der Walzenblende und eines in einer Halterung hinter der Walzenblende. Aber darauf möchte ich in einem späteren Bericht eingehen, wenn es mit der Elevation weiter geht (es war auch kein so großes Unterfangen).
Ich habe mir seit langem Gedanken gemacht, welches Original ich denn eigentlich darstellen möchte. Ich hab im Internet und in meinen Büchern nachgeschaut und gemerkt, dass es gar nicht so einfach ist, Bilder von einem frühen Tiger zu finden, der in Russland lief und mit runden Feifeln, Nebelwerfern, Mienenwerfern und der Rommelkiste in dem Design ausgestattet ist, wie ich es hab und mit dem Werkzeugkasten. Aber all diese Sachen habe ich nunmal schon gebaut.
Es gibt Bilder von Befehlspanzern, die diese Sachen drauf haben. Zum Beispiel: Pz. Bef. Wg. Tiger 1 Ausf. E "II" von s. Pz. Abt.505. Aber ich wollte keinen Befehlspanzer darstellen. So stieß ich im Internet auf Bilder von Panzer 132 der 1Kp, s. Pz. Abt.503. Dieses Fahrzeug schien alle Details aufzuweisen, die mein Modell hat. Allerdings fehlten mir die Halterungen und Aufnahmen für die acht Ersatzkettenglieder am Turm. Also habe ich die Kröte geschluckt und die Halterungen gebaut. Hierzu verwendete ich Winkel, Flach- und Rundprofile und lötete sie hart zusammen.












Das schwierigste an diesen Halterungen an und für sich ist die Aufschrift oKH und 2760-3. Diese befindet sich oben auf dem Verschluss, auf dem geschweißten Scharnierteil oben auf dem Turm-Dach und sogar, wenn man es genau nimmt, an der Halterung unten wo das Ersatzkettenglied drauf sitzt. Ansonsten wären diese Teile vom Bau her kein großes Problem. Mir fiel nichts besseres ein, als diese Aufschrift mit der Reisnadel auf 01er Messingblech umgedreht einzuritzen und dann weich aufzulöten. Was das für eine Arbeit war, kann sich jeder vorstellen.







Beim verbohren des Scharnierteils mit dem Bolzen. Sorry, für das grauslige Bild!




Beim bohren der Löcher für den Sicherungsbügel




Die fertigen Teile:




Kettenglieder in die Aufnahmen gesteckt und verriegelt bzw. entriegelt.













Da ich das Modell bald lackieren will, hab ich die Fahrer- und Funkerluke vorher innen ausgebaut, um zu vermeiden, dass die Lackierung später vom hantieren und bohren schaden nimmt. Leider habe ich, wie am Anfang schon gesagt, Bilder vom Bau irrtümlich gelöscht. Hier ist das, was ich noch habe:




An beiden Lukendeckeln ist der untere Rahmen für die Periskope schon installiert. Links der Fahrerluken-Deckel geschlossen und rechts die Funkerluke geöffnet.







Viele Kleinigkeiten habe ich noch installiert: Schutzblech-Arretierung links und rechts, Periskop-Abdeckung des Ladeschützen, Eissatzbeschädigungen und selbstverständlich noch ein paar Schweißnähte:







Das Modell ist jetzt fertig zum Lackieren. Vielleicht noch ein paar Einschusslöcher. Die Elevation folgt wahrscheinlich im Winter, aber ich will keine Versprechungen machen.

Bis bald, Thommy.


Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
14.08.2013, 13:31 Uhr
Doomgiver besucht im Moment nicht das Board.Doomgiver eine private Nachricht schreibenDoomgiver
Hallo?

Wie jetzt?!? Lackieren??? 8o 8o 8o Aber doch wohl nur in Klarlack, oder? Alles andere wäre ein Frevel sondersgleichen!

Heiko
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
14.08.2013, 13:36 Uhr
BW-Kette besucht im Moment nicht das Board.BW-Kette eine private Nachricht schreibenBW-Kette


Oh,Oh!!!!!!!!!!!! Immer diese verfluchten Drogen.
Im Ernst, neidvollle Anerkennung, es geht nicht besser.
Gruß
Frank
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
15.08.2013, 20:20 Uhr
Ritchie besucht im Moment nicht das Board.Ritchie eine private Nachricht schreibenRitchie


Sehr detaileicher 1/10er - Gratulation!
--
Gruß! Ritchie

Tiger I Vollmetall in Arbeit (1:10)
T34/85 Vollmetall in Arbeit (1:10)
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
16.08.2013, 20:47 Uhr
SLT50-2 besucht im Moment nicht das Board.SLT50-2 eine private Nachricht schreibenSLT50-2
Der Dachsmaster



Hallo Thommy,
auch wenn auf den Bildern "nur" Scharniere und Kleinteile zu sehen sind,sind das absolute Traumteile.
Wahnsinn,was Du uns hier präsentierst,ein Traummodell.

Gruß
Michael
--
nicht´s ist unmöglich,wenn man es nur will
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
17.02.2014, 19:32 Uhr
Thommy_ besucht im Moment nicht das Board.Thommy_ eine private Nachricht schreibenThommy_


Der 132 neulich im Traum, gleich nach der REM Phase ...





;-)

Hallo Jungs,
hier mal wieder etwas von meinem Schaffen am Tiger. Ich habe ihn jetzt außen fertig gemacht, lackiert und angemalt. Ich habe noch die Anschlagsdämpfer für die hinteren und vorderen Schwingarme montiert. In die dafür vorgesehenen Aufnahmen (danke Achim) habe ich Radiergummis geklebt – dämpft ganz gut.





Ich habe lange gebraucht, bis ich wusste welchen Panzer ich zum Vorbild nehme. Wie ich im letzten Bericht schon erwähnte, ist es der Tiger 132 von der s Pz Abt 503, weil es davon einige Bilder im Internet gibt. Diese zeigen den Panzer als Beutefahrzeug in der Sowjetunion.
Ich habe den Tiger nochmal teilweise zerlegt, abgedeckt wo`s nötig war und fettfrei gemacht.





Dann habe ich alles mit einem 2-Komponenten-Primer gespritzt. Das sollte man nicht zu oft wiederholen, weil diese Schicht ziemlich dick wird, viele Details zudeckt und bewegliche Kleinteile schwergängig machen kann.

















Darauf habe ich eine Schicht German Grey XF- 63 gespritzt. Auf die Kanten wiederum habe ich Stahlblau (Metalizer) von Testors gespritzt (Burnt Metall von Modell Master geht auch) und poliert.













Mit den Ansaugrohren (ebenfalls von Achim) bin ich ebenso verfahren, habe diese aber am Schluss noch mit Chrome Silver von Gunze gespritzt und anschließend poliert.





Anschließend habe ich alles mit einer Schicht Linoleum Deck Brown XF-79 gespritzt

















Dann wieder Haarspray darauf und dann Hull Red XF-9. Übrigens habe ich alle TAMIYA Farben stets mit Wasser verdünnt und einen Schuss Trockenverzögerer (Retarder) dazu gegeben, sonst reist die Farbe auf dem Haarspray, das war zumindest meine Beobachtung.
Also wenn ich so etwas nochmal machen müsste, würde ich mir das Hull Red sparen, einmal
XF-79 reicht auch. Linoleum Deck Brown wäre für den Rost gewesen und Hull Red für die Grundierung. Nach dem \\\\\\\"Scratching\\\\\\\" sieht man auch fast keinen Unterschied und ich persönlich bevorzuge XF-79 zum Darstellen von Rost, als auch als Grundierung. Würde ich allerdings große Flächen grundiert darstellen, würde ich wahrscheinlich davon absehen XF-79 herzunehmen, um für diesen Zweck dann Hull Red zu spritzen oder etwas ähnliches.
Aber das mag jeder selbst entscheiden wie er will. Ich beschreibe hier nur wie ich dieses Modell gestaltet habe. Wenn jemand das 1:1 auch mit seinem Modell machen will, empfehle ich ihm, er möge es bitte wie ich vorher zuerst an einem Stück Schrott ausprobieren.
Nach dem Hull Red habe ich wieder eine Schicht Haarspray aufgetragen.
Viele von euch werden sich jetzt fragen, was ich wohl für ein \\\\\\\"Gelb\\\\\\\" hergenommen habe. Ich habe lange gesucht. Ich habe Bilder im Internet studiert von Bodenfunden, altem Trödel oder alten Farbfotos von diversen Wehrmachtsfahrzeugen. Ich habe viele Mischungen probiert, Testbleche lackiert und verglichen, gelesen was Kollegen so empfehlen und zusammen mischen, besonders auch aus UK.









Schließlich glaubte ich die richtige Mixtur zu haben und lackierte das Ding in der Garage. Das Rezept lautet: 8.5 Teile XF-59 Desert Yellow, 3 Teile XF-15 Flat Flesh, 7 Teile XF-2 Flat White und 6 Teile XF 55 Deck Tan. Dazu ein Schuss Retarder und Wasser zum verdünnen, fast soviel wie Farbe damit das Zeug durch die Pistole geht.








Natürlich habe ich mich auch in \\\\\\\"Colour Modulation\\\\\\\" versucht. Ich habe eine hellere Mischung hergestellt und auf bestimmten Flächen und Kanten aufgetragen. Leider habe ich das Mischverhältnis der Farbe verschlampt. Im Internet gibt es gute Anleitungen wie man das macht, zum Beispiel bei migjimenez.blogspot.com





Für die Streifen habe ich XF- 67 NATO Green genommen.





Für die Kennung schnitt ich Schablonen mit dem Skalpell und spritzte diese mit Airbrush auf. Das war krass viel Arbeit. Wichtig dabei ist das richtige Schablonenpapier (hatte meins aus Amerika, kann aber nicht mehr sagen wiw der Name des Herstellers lautet).









Nach der Lackierung begann das \\\\\\\"Chipping\\\\\\\". Da ich sehr viele Schichten Gelb aufgetragen hatte, ging das nicht ganz so einfach. Wenn man aber das Wasser lange genug wirken lässt und eventuell kleine Löcher in die Oberfläche pickt, wird die Farbe weich und man kann \\\\\\\"chippen\\\\\\\". Man sollte es aber nicht übertreiben – ich verfiel manchmal in einen richtigen Kratzrausch. Weniger ist oft auch schon genug. Es sei denn, man hat Fotos auf denen das Vorbild aussieht, als hätte es 20 Jahre Truppenübungsplatz Grafenwöhr im Freien hinter sich – keine Panzerwaschanlage, keine Farbe.









































Nach dem \\\\\\\"Chipping\\\\\\\" habe ich Acrlic Satin Varnish von Vallejo über das Modell gespritzt. Dann begann das \\\\\\\"Washing\\\\\\\". Dafür verwendete ich AK Enamel Farben. AK023 Dark Mud, AK078 Damp Earth, AK016 Fresh Mud, AK080 Kursk Earth, AK015 Dust Effects, AK079 Wet Effects und Odorless Thinner von AK. Für den Dreck mischte ich transparentes Resin für Wassereffekte mit Gips und Ackererde aus der Oberpfalz und entweder mit Kursk Earth, Damp Earth oder Dark Mud.

































Bevor man das Zeug hinschmiert, sollte man alle Antriebszähne und auch die Laufrollen wo später die Reifen drauf kommen abdecken, übrigens schon bevor man den 2K Primer drauf spritzt.
Hier noch ein paar Bilder von der fertigen Performance:





























Irgendwann kommt noch eine Schicht Acrylic Satin Varnish von Vallejo über die ganze Pracht. Aber erst möchte ich noch die Elevation der Kanone hinkriegen. Hans arbeitet schon an seiner, vielleicht kann ich sie ja abkupfern..
Also bis dahin ciao!

Übrigens, falls jemand Zeit hat, am 5. und 6. April ist wieder Modellbauausstellung in Sulzbach-Rosenberg. Hans und Achim sind auch mit den Tigern da. Wir würden uns freuen, euch zu sehen.

Thommy
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    Beitrag 1 mal editiert. Zuletzt editiert von Thommy_ am 17.02.2014 20:59.
17.02.2014, 19:48 Uhr
Radfahrer besucht im Moment nicht das Board.Radfahrer eine private Nachricht schreibenRadfahrer


Hallo Thommy!

Bombig geworden! Ja das Altern und Abplatzen ist an der Grenze, nach meinem Geschmack, aber hast Du gelungen hinbekommen. Viel Spaß mit dem Teil!
--
Isch ´abe ga´ keine Fahrrad!

Olaf (der Radfahrer)
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
17.02.2014, 19:58 Uhr
RommelJunior besucht im Moment nicht das Board.RommelJunior eine private Nachricht schreibenRommelJunior


Hallo Tommy,

Deinen Baubericht eben eingesogen.
Einfach Klasse was Du da auf die Ketten gestellt hast.

Grüße Jens
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
17.02.2014, 20:09 Uhr
chris_at besucht im Moment nicht das Board.chris_at eine private Nachricht schreibenchris_at
[Moderator]



....musste erst aufstehen, nachdem es mich vom Hocker gehauen hat!

Absolute Referenz der Baubericht!!!

Das geilste Modell, was ich je gesehen habe!


--
Gruss

Chris

www.Kanonenjagdpanzer.com

Forum RAG-MM


-----------------------------------------
Mitglied der RAG-MM
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
17.02.2014, 20:47 Uhr
Fixa besucht im Moment nicht das Board.Fixa eine private Nachricht schreibenFixa
Exilberliner



Moin

Absoluter Oberhammer das Modell. Mir ist in 1:10 kein Modell bekannt, welches einen auch nur annähernden Detailierungsgrad hat.

Alleine die Nummern auf den Kettenhaltern...
und das dann noch von einer perfekten Lackierung gekrönt...

Völlig verrückt und wunderschön.

Gruss Felix
--
Alle Rechtschreibfehler in diesem Beitrag sind beabsichtigt und Ausdruck meiner Kreativität.
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    Beitrag 1 mal editiert. Zuletzt editiert von Fixa am 17.02.2014 20:48.
17.02.2014, 21:21 Uhr
sutti besucht im Moment nicht das Board.sutti eine private Nachricht schreibensutti


Hallo Thommy

Ich durfte ihn ja schon Live begutachten und kann nur sagen das ist das Geilste ,das ich je in diesen Maßstab gesehen habe


The real Tiger`s are running !

Grüße Hans
Link direkt zu diesem Post in die Zwischenablage kopieren...    
Seiten: 1 << <  21 22 23 24 25 [ 26 ] 27 > >> 28 

Forum-Jump: